Nachfolge für langjährige Fahnenmutter der Feuerwehr Patriching

Nachfolge für langjährige Fahnenmutter der Feuerwehr Patriching

Die bisherige Fahnenmutter der Feuerwehr Patriching, Anna Anetseder, hegte schon lange den Wunsch, dass eine jüngere Fahnenmutter das Amt bekleiden soll. Am vergangenen Wochenende stellten sich die Feuerwehrler der FF Patriching den Aufgaben, welche die „Auserwählte“ an die Mannschaft stelle. So warteten lustige und schweißtreibende Aufgaben auf die Feuerwehrfrauen und Männer.
Zuvor wurde die Fahnenmutter, Anna Anetseder, welche die letzten 33 Jahre das Amt der Fahnenmutter in vorbildlicher Manier ausgeübt hatte mit Blasmusik und guter Stimmung bei ihr zuhause abgeholt. Aus Altersgründen stellte Sie mit fast 88 Jahren ihr Amt zur Verfügung. Anschließend ging es zur möglichen Nachfolgerin. Diese begrüßte die Frauen und Männer der Feuerwehr Patriching mit einem Sektempfang bei sich zuhause. Die offizielle Fahnenmutterbitte fand schließlich im Gasthaus Grubmühle statt. Die Vorstände und Kommandanten mussten nun verschiedenste Aufgaben bewältigen, bis sie schließlich die entscheidende Frage stellen durften. Beeindruckt von der Geschicklichkeit und den Tanzkünsten der Führungskräfte ließ sich Bettina Lischka schließlich überzeugen, dass die Feuerwehr Patriching ein würdiger Verein ist, und sie erhörte das Bitten der versammelten Mannschaft und übernimmt ab sofort das Amt der Fahnenmutter. Für Sie ist es eine Ehre, als erste aktive Feuerwehrfrau überhaupt in Patriching das Amt der Fahnenmutter bekleiden zu dürfen. Sie sagte: ,,Ich bin stolz, das Amt als Fahnenmutter ausüben zu dürfen und werde in Zukunft stets mein Bestes geben“. Im Anschluss wurde die zurückgetretene Fahnenmutter mit großem Dank und einem Geschenk der Feuerwehr verabschiedet. Es ist unter anderem ihr Verdienst, dass die Feuerwehr seit Jahren auf solide Finanzen zurückgreifen kann. Der Grundstock wurde mit den legendären Stadlfesten beim Anetseder gelegt. Abgerundet wurde der gelungene und kurzweilige Abend bei gutem Essen und zünftiger Musik von den eigenen Leuten der Wehr.

2016_neueFahnenmutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.